Gelbe Zähne aufhellen – Hausmittel können helfen

Zahngesundheit

​Gelbe Zähne aufhellen: Hausmittel und professionelle Möglichkeiten können Erfolg haben. 

Mit welchen Hausmitteln kann man gelbe oder verfärbte Zähne aufhellen?

Die Zähne verschiedener Menschen haben unterschiedliche Farbtönungen. Auch etwas dunklere, leicht gelbliche Schattierungen liegen durchaus im Normalbereich. Sollten Sie allerdings feststellen, dass Ihre Zähne im Lauf der Zeit ihre Farbe verändert haben, muss man nach der Ursache fragen. Ein Gang zum Zahnarzt ist dann sicherlich sinnvoll.

Nicht umsonst wird von Fachleuten das häufige Zähneputzen empfohlen, dass Sie auch in der richtigen Weise vornehmen sollten. Schnell bildet sich auf der Zahnoberfläche die sogenannte Plaque. Unter der dentalen Plaque versteht man eine Schicht von Bakterien, die sich mit Hilfe von Speichelbestandteilen natürlicherweise hier ansiedeln. Diese Schicht ist bereits nach einer kurzer Zeit von etwa 1 bis 2 Tagen nicht mehr wasserlöslich und haftet fest an. Im weiteren Verlauf verschiebt sich durch die Bakterienaktivität der Säuregrad, der sogenannte ph-Wert, wodurch kariesverursachende Mikrolebewesen begünstigt werden. Die durch Säure verursachte Entkalkung der Zahnoberfläche ist der entscheidende Faktor bei der Entstehung von Karies.

Die Plaque kann eine Dicke von mehreren Tausendstel Millimetern erreichen. Das hört sich vielleicht erst einmal wenig an. Aber zum einen findet darin die beschriebene Anreicherung mit Krankheitsverursachern statt. Und zum anderen wird sie als Verfärbung erkennbar. Hier kommt dann auch das als Bleaching bekannte Verfahren ins Spiel. Schließlich kommt ein strahlendes Lächeln mit weißen Zähnen einfach besser an. Daher kommen viele Betroffene zu der Entscheidung, die Zähne optisch aufhellen zu lassen.

Grundsätzlich ist eine regelmäßige, gründliche Reinigung der Zähne mit modernen Zahnpflegemitteln anzuraten. Dazu gehören die richtige Zahnbürste und Zahncreme sowie Zahnseide und Interdentalbürstchen plus eine Mundspülung.

Zusätzlich können Sie aber auch noch folgende Hausmittel ausprobieren, um gelbe Zähne aufzuhellen.

Back Soda

Mischen Sie ein paar Teelöffel Backsoda und ein wenig Wasser zu einer Paste. Sie können dabei nicht viel falsch machen. Schauen Sie einfach, dass die Masse nicht zu trocken, aber auch noch nicht zu flüssig ist. Verteilen Sie die Reinigungsmasse auf den Zähnen und lassen Sie sie für etwa drei Minuten einwirken. Dann spülen Sie gründlich mit klarem Wasser. Sie sollten diese Behandlung aber nicht öfter als zweimal oder dreimal pro Woche durchführen, weil ein Zuviel wiederum den Zahnschmelz schädigen kann.

Apfelessig

Sie können die beschriebene Sodapaste auch mit Apfelessig statt Wasser anrühren. Dem Apfelessig werden aufhellende Eigenschaften zugeschrieben. Allerdings sind solche Wirkungen erst nach längerer Anwendungsdauer festzustellen. Über Nacht ist damit ein sichtbarer Erfolg leider auch nicht möglich.

Kokosöl mit Pfefferminzblättern

Kokosöl hat aufgrund der darin enthaltenen Larinsäure leicht antibakterielle Eigenschaften. Es ist sicherer in der Anwendung als Backpulver. Wenn sie es mit einer kleine Menge zerriebener Pfefferminzblätter vermischen, verbreitet es ein frisches Aroma im Mund. Verteilen Sie es beispielsweise mit einem Küchenpinsel auf die Zähne und behalten Sie es einige Minuten dort. Anschließend gründlich spülen. Auch bei diesem Hausmittel gegen gelbe Zähne ist eine sichtbare Wirkung erst nach längerer Anwendung zu erwarten.

​Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) weist aber auch darauf hin, dass „Bleichverfahren zurückhaltend eingesetzt werden“ sollten. Ihr Zahnarzt informiert sie über Bleaching Methoden im Detail. Abgesehen davon können Sie auch durch ihre Ernährung großen Einfluss auf das Geschehen in Ihrem Mund nehmen, um Plaquebildung und Verfärbungen möglichst zu vermeiden. Vermeiden Sie Kaffee, Tee, Rotwein und Rauchen sind die bekanntesten und häufigsten Verursacher von Zahnverfärbungen.

Insert Image


Quellen

Thomas Paul: ​Zahn- und Mundpflege, in Jan Koolman, Hans Moeller, Klaus-Heinrich Röhm (Hrsg.): Kaffee, Käse, Karies..., Biochemie im Alltag, Weinheim 1998

About the author

U. Kress

U. Kress stammt aus einer Apothekerfamilie im Weserbergland und ist Heilpädagoge und Gestalttherapeut. Er betreibt Blogs im Bereich der Gesundheitsvorsorge und informiert über Themen, die zum allgemeinen Wohlbefinden beitragen sollen.

  • […] Beitrag Gelbe Zähne aufhellen – Hausmittel können helfen erschien zuerst auf Zahnfleischentzündung […]


  • >